„Froh zu sein bedarf es wenig, und wer froh ist, ist ein König.“, mit diesen Worten kann man unser diesjähriges Schulfest beschreiben. Das Team des Europäischen Gymnasiums Meerane feierte am 16. Juni gemeinsam mit vielen Gästen ein erfolgreiches Schuljahr. Bandklassen, Schulchor und Percussion-Gruppe, unsere Schulbands, Leonie Arlt und Carlo Staudinger mit solistischen Beiträgen an den Saxofonen sowie die Klasse 9a mit einem Basketbeat präsentierten ein abwechslungsreiches Programm, das von Paula Bachmann, Magdalena Barth und Theresa Männel gekonnt moderiert wurde. Die neu gegründete Instrumentalgruppe unserer Schule begeisterte mit ihrem Schoolhouse Rock das Publikum und durfte nicht ohne Zugabe von der Bühne. Zwar fielen das intensiv vorbereitete Theaterstück unserer internationalen Schüler und die geplanten Showeinlagen des Tanzboden e.V. wegen des einen oder anderen Regenschauers buchstäblich ins Wasser, doch tat das der heiteren Stimmung keinen Abbruch. Spontan zogen einige Schüler, Lehrer und Erzieher in einer Polonaise über das Festgelände.
Neben dem interessanten Bühnenprogramm bereiteten Exponate aus der Phänomenia, Bastelstraße und Wasserbombenzielwurf Kurzweil. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Traditionell versorgten der 11. Jahrgang und die Schülerfirma „Meerchen 96-12“ unterstützt von Eltern und Lehrern die Gäste mit Speis und Trank. Ab 21 Uhr schließlich fanden sich viele Gäste vor der Bühne ein, um das Fußball-Europameisterschaftsspiel Deutschlang gegen Polen zu sehen. Der eine in den Farben seines Landes dekorierte polnische Fan - seit Februar Schüler unserer 5. Klasse - wurde friedlich in unserer Mitte aufgenommen.

Im Rückblick bleibt ein Fest, auf dem alle Besucher in lockerer Atmosphäre das arbeitsreiche Schuljahr ausklingen ließen. Wir waren an diesem Abend Könige – fröhlich eben.