Ihre Klassenkameraden genießen die letzten beiden Tage der Winterferien, doch Loreena Kiesel sitzt an diesen Tagen hochkonzentriert im Chemnitzer Johann-Kepler-Gymnasium. Die Siebtklässlerin aus dem Europäischen Gymnasium Meerane hat sie sich für den Bezirkswettbewerb der Mathematikolympiade qualifiziert. In zwei jeweils vierstündigen Klausuren gilt es, anspruchsvolle Aufgaben aus der Zahlentheorie, der Geometrie und der mathematischen Logik zu lösen. Loreena überzeugt auf ganzer Linie. Unter 34 Teilnehmern ihrer Altersklasse aus Südwestsachsen erringt sie einen hervorragenden zweiten Preis. Dazu gratulieren wir ihr ganz herzlich. Die Preisträgerin selbst sagt in ihrer bescheidenen Art dazu: „Ich hatte höchstens mit einer Anerkennungsurkunde gerechnet. Als die durch waren, dachte ich, dass es eben nicht geklappt hätte. Als ich später bei den Preisträgern aufgerufen wurde, konnte ich es kaum fassen.“ Wir wünschen Loreena für die kommenden Wettbewerbe weiterhin viel Erfolg.